Breitnau-Tiefen – Biogasabwärme effektiv nutzen

Projektdaten

  • Trassenlänge: 1.584m
  • Anschlussnehmer: 15

  • Wärmeleistung: 440kW

  • Wärmeabnahme: 700.000kWh

  • Pufferspeicher: 42.000 l

  • Biogasanlage: 2x200kWth

  • Hackschnitzelheizung (Spitzenlastkessel): 100kWth

Bestehende Biogasanlage versorgt zukünftig ein Nahwärmenetz.

Schon seit mehreren Jahren betreibt Landwirt Simon aus Breitnau-Tiefen im Hochschwarzwald eine Biogasanlage zur Stromerzeugung, die im Lauf der Zeit um ein weiteres BHKW-Modul erweitert wurde. Bisher wurde die Abwärme nur für eine Hackschnitzel-Trocknungsanlage und zur  Erwärmung bzw. Hygienisierung der Essensreste  verwendet, dies sollte sich ändern. Gemeinsam mit dem Nahwärmenetzspezialisten ENERPIPE GmbH wurde ein Nahwärmenetz für die Versorgung von 15 Haushalten geplant, das die überschüssige Abwärme der Biogasanlage zukünftig noch effektiver nutzt. Im Zuge der Installation des Netzes wird auch die bestehende Hackschnitzelanlage auf dem Hof der Familie Simon als Redundanz- und Spitzenlastkessel eingebunden. ENERPIPE plante einen 42.000l-Pufferspeicher zur Zwischenspeicherung und Regelung der thermischen Energie in das Heizhaus mit ein.

In den letzten Monaten wurde der südliche Teil des Netzes in dem 80-Einwohner-Ort vergraben und installiert. Inzwischen sind 1.086m der Trasse fertig gestellt, die Gesamttrassenlänge des Nahwärmenetzes wird 1.584m betragen. Der Pufferspeicher mit einem Durchmesser von ca. 3 m und einer Höhe von rund 9 m wurde vor kurzem aufgestellt. Für die Montage wurde der Pufferspeicher mit zwei Kränen auf ein spezielles Fundament gesetzt. Erste Übergabestationen werden aktuell angebracht, daneben erfolgt die Montage an der Biogasanlage.

Eine Besonderheit des Nahwärmenetzes, die bei der Planung durch die ENENEPIPE-Ingenieure berücksichtigt wurde: Die Höhendifferenz zwischen Heizzentrale und höchstem Anschlussnehmer beträgt 36 m – dies erfordert im Heizhaus einen statischen Druck von 3,6 bar.

Zur Absicherung des Wärmenetzes, d.h. auch im Störfall eines BHKW-Aggregates, wird der Strom der zweiten Anlage bei Bedarf durch die Regelheizung R-EH 200kW in Wärme umgewandelt und schützt so das Wärmenetz vor dem Auskühlen. Darüber hinaus kann dieses Kraftwerk negative Regelenergie bereitstellen, die über einen Stromanbieter vermarktet werden kann.

 

Lieferung des Pufferspeichers an die Biogasanlage in Breitnau-Tiefen (Nahwärmenetz, Nahwärmerohr, Großpufferspeicher und Übergabestationen sind von ENERPIPE)

Abladung des Pufferspeichers in Breitnau Biogasanlage (Nahwärmenetz, Nahwärmerohr, Großpufferspeicher und Übergabestationen sind von ENERPIPE)

Pufferspeicher Abladung in Breitnau Biogasanlage (Nahwärmenetz, Nahwärmerohr, Großpufferspeicher und Übergabestationen sind von ENERPIPE)

Aufstellung des Pufferspeichers in Breitnau Biogasanlage (Nahwärmenetz, Nahwärmerohr, Großpufferspeicher und Übergabestationen sind von ENERPIPE)

Biogasanlage in Breitnau (Nahwärmenetz, Nahwärmerohr, Großpufferspeicher und Übergabestationen sind von ENERPIPE)

Mitarbeiter vor Puffer an der Biogasanlage Breitnau (Nahwärmenetz, Nahwärmerohr, Großpufferspeicher und Übergabestationen sind von ENERPIPE)

EnerHeat R-EH 200 kW

Bei allgemeinen Fragen oder Fragen zu diesem Projekt
und den darin verwendeten Produkten dürfen Sie mich
jederzeit gerne kontaktieren. Ich freue mich auf Sie.
Philipp Unöder
Projektberater