Wärmenetz Polsingen: großes Netz - viel Ersparnis!

Von der ersten Idee im Frühjahr 2012 bis zum Baubeginn 2013 verging knapp ein Jahr. Im Herbst 2014 konnte das komplette große Nahwärmenetz der Gemeinde Polsingen an die Biogasanlage der GbR Bioenergie Minnameier & Lehner angeschlossen und in Betrieb genommen werden.

Ein kleineres Wärmenetz im Ortsteil Trendel, das an dieselbe Biogasanlage gekoppelt ist, wurde schon vor Jahren mit Produkten von ENERPIPE erfolgreich realisiert. Somit griffen auch die 94 Anschlussnehmer in Polsingen auf die bewährte Qualität der Rohre und Übergabestationen von ENERPIPE zurück und fühlten sich gut beraten und unterstützt.

Das Wärmenetz mit einer Trassenlänge von über 5.500m umfasst das ganze Dorf, jeder vierte Haushalt ist Anschlussnehmer. Die Biogasanlage mit 800kW thermischer Leistung versorgt 94 Haushalte mit Biowärme, zudem steht ein Ölkessel mit 900kW als Absicherung bereit. In der Heizzentrale ist ein Pufferspeicher mit 20.000 Liter Volumen installiert.

Mit einer Ersparnis von über 400.000 Liter Heizöl pro Jahr zeigen sich die Polsinger Netzbetreiber mehr als zufrieden!

Projektdaten:

Anschlussnehmer:                  94

Wärmeleistung:                      1.010 kW

Wärmeabgabe:                        3.342.931 kWh

Wärmequellen:                       Biogasanlage 800kW/Ölkessel 900kW

Trassenlänge:                           5.547 m

Zentraler Pufferspeicher:       20.000 Liter

Gesamtnetzvolumen:              46.500 Liter

Übergabestation EPC11

Bei allgemeinen Fragen oder Fragen zu diesem Projekt
und den darin verwendeten Produkten dürfen Sie mich
jederzeit gerne kontaktieren. Ich freue mich auf Sie.
Ludwig Heinloth
Geschäftsleitung