Großes Nahwärmenetz für Dittenheim

Die mittelfränkische Gemeinde Dittenheim im Altmühltal setzt nun in der Wärmeerzeugung auf erneuerbare Energien. Für das Nahwärmenetz lieferte ENERPIPE alle nötigen Komponenten, von den CaldoPEX Plus-Rohren über das CaldoCLICK Muffensystem bis hin zu den dezentralen Nahwärmepufferspeichern mit Visualisierung und Steuertechnik für das Heizhaus.

 

Biogas und Hackschnitzel - umweltbewußtes Heizen

Im Mai 2014 wurde ENERPIPE von den Projekteverantwortlichen aus Dittenheim kontaktiert, um bei der Realisierung des Wärmenetzes zu unterstützten. Nach den ersten Abendveranstaltungen und den Berechnungen haben sich in Summe 92 „Dittenheimer“ dafür entschlossen am Nahwärmenetz anzuschließen.

Die Voraussetzungen für ein Wärmenetz waren in Dittenheim ideal, die genossenschaftliche Biogasanlage ist lediglich 700 m vom Ortsrand entfernt. Somit kann die Abwärme effektiv verwertet werden. Um die Spitzenlast im Winterfall abzudecken wurde noch in Dittenheim eine Heizzentrale erbaut in dem ein 500kW Heizmoat Kessel und auch 2x 17.000l Pufferspeicher installiert wurden.

Baubeginn war im Juni 2015, die gesamte installierte Trassenlänge in Dittenheim beträgt 6.601 m.  Ein Teil der Leitungen wurden im offenen Graben verlegt, aber es kam auch das Spühlbohrverfahren zum Einsatz.  Heizungsbauer Schuster hat das neue CaldoCLICK Muffen System das erste mal verbaut, er ist begeistert von der schnellen und einfachen Montage: “Eine wirklich baustellentaugliche Technik zum Nachisolieren der Abzweige, das spart Zeit und Kosten“, sagte Schuster.

In Dittenheim hat man sich dazu entschlossen anstelle einer „Standard-Übergabestation“ dezentrale Pufferspeicher bei jedem Anschlussnehmer einzubauen. Dies hat zum einen den Vorteil, dass kleinere Leitungen installiert werden konnten, außerdem kann in Kombination mit der Erwärmung des Trinkwassers im Durchflussprinzip die Rücklauftemperaturen signifikant reduziert werden. Dies hat zur Folge, dass die Wärmeverluste in Dittenheim reduziert werden konnten.

Im Januar 2016 wurde das Netz in Betrieb genommen und versorgt aktuell 98 Anschlussnehmer. Bei der Planung wurde schon berücksichtigt, dass noch ein weiteres Gebiet miteingeschlossen werden soll. Dies erfolgte im Sommer 2016 mit 26 weiteren Bauplätzen.

Projektdaten:

  • Trassenlänge: 6.601m
  • Anschlussnehmer: 98 (+26 Bauplätze)
  • Wärmeerzeuger: BHKW 550 kW, Heizomat Kessel 500 kW
  • Pufferspeicher zentral: 2x 17,000l
  • Pufferspeicher dezentral: 96.000l

Die Experten bei der Muffenmontage des CaldoCLICK Muffensystems

CaldoCLICK Muffenmontage Schritt für Schritt

CaldoCLICK Muffensystem Schritt für Schritt

fertige CaldoCLICK-Muffe

CaldoCLICK Muffenmontage Schritt für Schritt

CaldoCLiCK Muffenmontage Schritt für Schritt

CaldoCLICK Muffensystem

CaldoCLICKMuffenmontage Schritt für Schritt

CaldoCLICK Muffensystem

Bei allgemeinen Fragen oder Fragen zu diesem Projekt
und den darin verwendeten Produkten dürfen Sie mich
jederzeit gerne kontaktieren. Ich freue mich auf Sie.
Christoph Bachmann
Projektberatung