Wärmenetz mit dezentralen Pufferspeichern in Oberreichenbach

Die Zimmerei Kurzmann aus Oberreichenbach bei Herzogenaurach entschied sich diesen Sommer für umweltbewußtes Heizen aus erneuerbaren Energien. Auf diesem Wege nutzen die Zimmerei und noch fünf weitere Anschlussnehmer nun die Wärme aus dem hauseigenen Hackschnitzelkessel mit 150kW.

WEITERLESEN

Degersheimer profitieren von neuem Wärmenetz

In Zusammenarbeit mit ENERPIPE wurde in Degersheim/Altmühltal ein Wärmenetz errichtet, das die Anschlussnehmer mit reichlich Strom und Wärme versorgt.

Der Beginn des Nahwärmenetzes der "Bioenergie Degersheim" wurde schon im strengen Winter 2011/2012 gefeiert und stetig mit dezentraler Energieversorgung weiterentwickelt, wie nachfolgender Zeitungsbericht ausführlich schildert.

WEITERLESEN
  1. zurück <<<
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13. 12
  14. 13
  15. 14
  16. 15
  17. 16
  18. 17
  19. 18
  20. 19
  21. 20
  22. 21
  23. 22
  24. 23
  25. 24
  26. 25
  27. 26
  28. 27
  29. 28
  30. 29
  31. 30
  32. 31
  33. 32
  34. 33
  35. 34
  36. 35
  37. 36
  38. 37
  39. 38
  40. 39
  41. 40
  42. 41
  43. 42
  44. 43
  45. 44
  46. >>> weiter

Alle Themen im ENERPIPE-BLOG

„Durch den Betrieb unseres Nahwärmenetzes mit einer jährlichen Wärmemenge von ca. 6.800.000 KWh/Jahr können in unserer Gemeinde ca. 700.000 Liter Heizöl jährlich eingespart werden.“
Werner Opitsch, Vorstand Energiegenossenschaft Langenaltheim eG