Wohnbauprojekt in Zeiten des Klimawandels

Wer heute einen Neubau plant, beschäftigt sich nicht nur mit der Gebäudearchitektur und Raumaufteilung, sondern Nachhaltigkeit ist das Wort der Zukunft.  In Deggenhausertal (Bodenseekreis) entsteht gerade  so ein nachhaltiges Neubaugebiet mit mehreren Niedrigenergie Häusern in Reihen- und Doppelhaus Ausführung.

 

WEITERLESEN

Nahwärme für alle – Klimaschutz für die Zukunft in Berching

Schon seit Ende 1997 gibt es in Berching ein Nahwärmenetz. Konzipiert wurde das Hackschnitzelheizwerk ursprünglich für das neue Ganzjahresbad „Erlebnisbad Berle“. Über die Jahre wurde das Netz sukzessive erweitert, um die Kapazität der Hackschnitzelanlage voll auszuschöpfen.

 

WEITERLESEN

Wie Mist in Wärme umgewandelt wird

Wenn man mit Abfallprodukten, wie z.B. Dung, Strom gewinnen kann und als Nebenprodukt dieses Verfahrens noch Wärme entsteht, dann handelt es sich um eine Biogasanlage, die Strom und Wärme aus regenerativer Energie erzeugt. Genauso eine Anlage steht schon seit vielen Jahren bei Andreas Schmidt in der Nähe  von Eismannsberg. Zu Beginn wollte der Landwirt nur Strom an ein kommerzielles Netz liefern. Bei der Stromproduktion wird Wärme erzeugt. „75 Prozent der Wärme sind bislang ungenutzt in der Luft verpufft“, stellt der Biogasanlagenbetreiber fest.

 

WEITERLESEN
  1. zurück <<<
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13. 12
  14. 13
  15. 14
  16. 15
  17. 16
  18. 17
  19. 18
  20. 19
  21. 20
  22. 21
  23. 22
  24. 23
  25. 24
  26. 25
  27. 26
  28. 27
  29. 28
  30. 29
  31. 30
  32. 31
  33. 32
  34. 33
  35. 34
  36. 35
  37. 36
  38. 37
  39. 38
  40. 39
  41. 40
  42. 41
  43. 42
  44. 43
  45. 44
  46. 45
  47. 46
  48. 47
  49. 48
  50. 49
  51. 50
  52. 51
  53. 52
  54. 53
  55. 54
  56. 55
  57. 56
  58. 57
  59. 58
  60. 59
  61. 60
  62. 61
  63. 62
  64. 63
  65. 64
  66. >>> weiter

Alle Themen im ENERPIPE-BLOG

„Mit unserem Nahwärmenetz versorgen wir in Pfofeld mehr als 130 Haushalte mit regenerativer Wärme aus zwei Biogasanlagen und zwei Hackschnitzelheizwerken. Regionale Wertschöpfung ist für uns bei der Wärmeerzeugung ein wichtiger Aspekt. Auch beim Bau des Wärmenetzes haben wir uns bewusst für Unternehmen aus der näheren Umgebung entschieden. Mit ENERPIPE haben wir einen Partner an der Seite, der uns nicht nur bei Planung, Umsetzung und Inbetriebnahmen unterstützt hat, sondern auch während der ersten Betriebszeit des Wärmenetzes fachlich begleitet.“
Holger Müller, Stellvertretender Vorsitzender der Nahwärme Pfofeld e.G..