Zeige nur Referenzen, bei denen folgendes ENERPIPE-Produkt verbaut wurde: Bitte wählen

Projekt der Stadt Harste, Niedersachsen

Eine umweltfreundliche und dennoch kostengünstige Wärmeversorgung steht für viele Eigenheimbesitzer im Vordergrund. Im Neubaugebiet „Schäfertor IV“ im niedersächsischen Harste wird genau das mit den Gemeindewerken Bovenden und Stadtwerken Northeim umgesetzt.
 
Jahr: 2014
Hausanschlüsse: 23
Verlegte Rohre: 260 Meter
WEITERLESEN

Projekt der Stadtwerke Wetter, Hessen

Es gibt viele Möglichkeiten Häuser zu beheizen, aber nur eine fand in der hessischen Stadt Wetter Anklang: Ein Nahwärmenetz sollte es sein und das im neu ausgewiesenen
Baugebiet „Oberrospher Wege“. Zwischen Burgwald und Wollenberg gelegen zeichnet sich die kleine Gemeinde durch viel Waldgebiet aus.
 
Jahr: 2019
Hausanschlüsse: 56
WEITERLESEN

Das Kraftwerk von nebenan versorgt Haller Neubaugebiet - Artikel im Haller Kreisblatt

Harald Klose beliefert 20 Grundstücke im neuen Baugebiet Gartnischkamp. Dafür wird er knapp eine Million Euro investieren. Er kritisiert, dass Stadt und TWO in den anderen Bereichen auf eine nicht zukunftsträchtige Technik setzen.

WEITERLESEN
  1. zurück <<<
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13. 12
  14. 13
  15. 14
  16. 15
  17. 16
  18. 17
  19. 18
  20. 19
  21. 20
  22. 21
  23. 22
  24. 23
  25. 24
  26. 25
  27. 26
  28. 27
  29. 28
  30. 29
  31. 30
  32. 31
  33. 32
  34. >>> weiter

ENERPIPE-Produkte im Einsatz

„Mit unserem Nahwärmenetz versorgen wir in Pfofeld mehr als 130 Haushalte mit regenerativer Wärme aus zwei Biogasanlagen und zwei Hackschnitzelheizwerken. Regionale Wertschöpfung ist für uns bei der Wärmeerzeugung ein wichtiger Aspekt. Auch beim Bau des Wärmenetzes haben wir uns bewusst für Unternehmen aus der näheren Umgebung entschieden. Mit ENERPIPE haben wir einen Partner an der Seite, der uns nicht nur bei Planung, Umsetzung und Inbetriebnahmen unterstützt hat, sondern auch während der ersten Betriebszeit des Wärmenetzes fachlich begleitet.“
Holger Müller, Stellvertretender Vorsitzender der Nahwärme Pfofeld e.G..